Home

Mein-Abfallkalender.de
Kreisstadt Saarlouis

Impressum

Übersicht

Blaue Tonne

Um den wichtigen Wertstoff Papier separat zu entsorgen und dem Wirtschaftskreislauf wieder zuzuführen, gibt es in Saarlouis die blaue Tonne.

Die blaue Tonne ist kostenlos und wird alle 4 Wochen entsorgt.

Papier bzw. Kartonagen bitte NICHT neben die blaue Tonne stellen. Bei windigem Wetter führt dies leider dazu, dass Papier wegweht und die Straße verschmutzt oder bei regnerischem Wetter das Material aufweicht.

Bestellung einer Blauen Tonne:

NBS Neuer Betriebshof Saarlouis

Tel. 06831/48886-501, -502, -507

Gelber Sack

Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Verbundstoffen, Metallen, Styropor und Naturmaterialien (ausgenommen Altglas und Altpapier) werden im Gelben Sack gesammelt.
Eine Trennhilfe für den Gelben Sack zum Anschauen und Ausdrucken gibt es beim Grünen Punkt.

Grüne Tonne

Was darf in die grüne Tonne?

  • Alte Blumenerde
  • Baum- und Heckenschnitt
  • Essenreste
  • gekochte Lebensmittel
  • Grasschnitt
  • Haare
  • Kaffeefilter, Teebeutel
  • Laub, Nadelstreu
  • Obst-, Nuss- und Eierschalen
  • Sägemehl (von unbehandelten Hölzern)
  • Schnitt- und Topfblumen, Pflanzenreste
  • Speise- und Lebensmittelreste (möglichst in Zeitungspapier eingewickelt)
  • Speiseknochen
  • verdorbene Lebensmittel (ausgepackt)
  • Wildpflanzen, Samen


Was darf nicht in die Biotonne?

  • Allergene Pflanznen
  • behandeltes Holz
  • bunt bedrucktes/ beschichtetes Papier
  • Glas, Keramik, Metall
  • Folien
  • Holzasche
  • Katzenstreu
  • Kohlenasche
  • Milch- und Getränkekartons
  • Pelletasche
  • Plastiktüten, kompostierbare Biotüten
  • Schlachtabfälle,
  • Steine, Blumentöpfe
  • Tierkadaver
  • Textilien
  • verpackte Lebensmittel
  • Windeln
  • Zigarettenkippen

Restmülltonne

Beispiele für Restmüll:

  • Abdeckplanen
  • Backpapier
  • CD´s
  • eingetrocknete Farben und Lacke
  • leere Feuerzeuge
  • Fahrradzubehör (kaputte Schläuche, Helme)
  • Filme, Videokassetten
  • Glühbirnen
  • Gefrierdosen
  • gebrauchte Hygieneartikel (Binden, Tampons, Windeln, Kondome, Wundverbände, Hygienepapiere) (Kämme, Haarbürsten, -klammern, -gummis, -netze) (gebrauchte Zahnbürsten, Rasierklingen, Toilettenbürsten)
  • kaputtes Kinderspielzeug (auch aus Plastik, gehört nicht in den gelben Sack!)
  • Gebrauchsgegenstände, die kaputtgegangen sind
  • Katzenstreu
  • Kehricht
  • Porzellan (zerbrochenes Geschirr, Blumenübertöpfe)
  • Putzlappen und –tücher
  • Spüllappen und -schwämme
  • Staubsaugerbeutel
  • Steingut (=zerbrochenes Geschirr)
  • Tapeten
  • Teppichbodenverschnitt bzw. Teppichbodenplatten
  • Textilien, die nicht mehr für die Kleidersammlung geeignet sind Schuhe, Strümpfe, Unterwäsche etc.)
  • Tontöpfe (Pflanztöpfe, -schalen)
  • Töpfe, Pfannen
  • verbrauchte Stifte (Filzschreiber, Kugelschreiber, Textmarker etc.)
  • Wischblätter (Scheibenwischer vom Auto)
  • Zigarettenstummel incl. Asche

Mindestvoraussetzungen

Um die Mein-Abfallkalender.de WebApp nutzen zu können, müssen Sie in Ihrem Webbrowser der Verwendung von Cookies zustimmen. Mein-Abfallkalender.de verwendet Cookies zum Speichern der von Ihnen gemachten Angaben innerhalb der App. So wird die von Ihnen gewählte Straße als auch die Abfallarten lokal auf Ihrem Endgerät gespeichert. Diese Speicherung dient lediglich der Komfortsteigerung, damit Sie beim erneuten Besuchen der WebApp nicht jedesmal angeben müssen, für welche Straße Sie die Termine angezeigt bekommen möchten. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ihren Webbrowser so konfigurieren, dass er die Cookies von Mein-Abfallkalender.de akzeptiert, hilft Ihnen hoffentlich eine entsprechende Suche bei Google (Erweitern Sie den Suchausdruck bei Bedarf um den Namen Ihres Webbrowsers bzw. Smartphones/Tablets). Sollten Sie danach immernoch Probleme mit der Nutzung der WebApp haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.